Freiwillige Feuerwehr Rot

Feuerwehr Rot

Tullastraße 2

68789 St.Leon-Rot info@ff-rot.de

Gemeinde St.Leon-Rot

Die freiwillige Feuerwehr Rot ist eine Einrichtung der Gemeinde St.Leon-Rot. Sie wird unterstützt durch den Förderverein Freiwillige Feuerwehr Rot e.V

Förderverein Freiwillige Feuerwehr Rot

Um unsere Feuerwehr materiell und finanziell zu unterstützen wurde der" Förderverein Freiwillige Feuerwehr Rot e.V." gegründet.

Folgen Sie uns auch auf Facebook

  • Facebook Social Icon

© 2017-2019

by Feuerwehr Rot

1/3

Chronik - Feuerwehr Rot

1908
Laut Gründungsprotokoll fanden sich am 16. Dezember 1908 80 Bürger der damaligen Gemeinde Rot im Rathaus zusammen, um die Freiwillige Feuerwehr zu gründen. Als erster Kommandant wurde Damian Thome gewählt. Doch schon Jahre zuvor kümmerten sich einige pflichtbewusste Bürger in Eigeninitiative um den Brandschutz. Davon zeugt die heute noch funktionstüchtige, handbetriebene Feuerlöschpumpe aus dem Jahre 1896.

1925
Die erste Motorspritze wurde bereits im Jahre 1925 angeschafft und noch während des zweiten Weltkrieges eingesetzt. Bedient wurde die Motorspritze von nicht wehrpflichtigen Älteren sowie Jugendlichen und Schulkindern.

1930-1945
Das Protokoll der Freiwilligen Feuerwehr weiß in den Jahren 1930 bis 1945 eine Lücke auf. In diesen Jahren wurden im Protokollbuch keine Einträge getätigt.

1946
Nach dem Krieg wurde die Wehr neu aufgebaut und 1946 mit der ersten Tragkraftspritze mit Anhänger aus Wehrmachtsbeständen ausgerüstet, die, wie die übrigen Gerätschaften, im Rathaus untergebracht wurden, wo der Wehr auch ein Schlauchtrockenturm zur Verfügung stand.

1966
1966 erhielt die Wehr ihr erstes motorisiertes Einsatzfahrzeug VW Transporter mit einer eingeschobenen Tragkraftspritze TS 8/8, mit dem bis zum Jahre 1975 Einsätze gefahren wurden.

1967
1967 wurde schließlich die Jugendfeuerwehr durch den späteren Kommandanten und Ehrenkommandanten Karl Back gegründet. Der Gedanke war, die Jugendlichen mit dem Feuerwehrwesen vertraut zu machen und Personalbestand der aktiven Wehr zu sichern.

1975
Einzug in das neue Feuerwehrgerätehaus in der Tullastrasse. In diesem Jahr bekam die Feuerwehr ein modern ausgerüstetes Löschgruppenfahrzeug LF 8 Opel, bestückt u. a. mit Atemschutzgeräten, ohne die heute kaum noch ein Einsatz denkbar ist.

1985
Anschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 8/18 der Marke Iveco Magirus. Mit den 1800l Wasser des Fahrzeuges konnten Feld,- und Waldbrände nun  effektiver bekämpft werden. Mit dem TLF wurde auch ein Fiat Ducato Mannschaftstransportwagen MTW beschafft, somit konnte die Wehr nun zusätzliche  Einsatzkräfte und Material an die Einsatzstelle zu transportieren.

1999
Als Ersatz für das LF 8 wurde ein Löschfahrzeug LF 16/12 der Marke MAN beschafft. Mit der umfangreichen Beladung für Technische Hilfeleistung, und hydraulischem Rettungsgerät, besaß die Wehr nun die Möglichkeit schnelle Hilfe bei Verkehrsunfällen und Notlagen zu leisten.

2007-2008
Beginn des Umbaus des Feuerwehrgerätehauses. Da das Gerätehaus den geforderten Richtlinien nicht mehr entsprach, wurde an das Gerätehaus angebaut. Es wurden neue, von der Fahrzeughalle getrennte Umkleideräume, ausreichend neue  Sanitäranlagen und Lagerräume geschaffen. Ebenfalls wurde der Funkraum modernisiert, und in der Fahrzeughalle eine Absauganlage und Rolltore  eingebaut. Im Keller wurde eine Atemschutzwerkstatt eingerichtet, und die Jugendfeuerwehr erhielt einen neuen Raum.

2008
100 Jahre Feuerwehr Rot- Seit der Gründung der Feuerwehr Rot sind nunmehr 100 Jahre vergangen, zu diesem Anlass ließ die Feuerwehr Rot sich eine Fahne machen, die in einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Mauritius feierlich geweiht wurde. Zahlreiche Gäste wurden zu einem Festakt geladen wo man die Geschichte der Wehr Revue passieren ließ, und verdiente Kammeraden geehrt wurden. Für die Bevölkerung fand ein drei tägiges Fest statt, mit verschiedenen Attraktionen und Vorführungen die einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr gewähren ließen.

 

2009

Der Feuerwehr bot sich die Möglichkeit einen Einsatzleitwagen ELW 1 vom Brandschutz der Fa. SAP zu übernehmen, von ihm aus kann der Einsatzleiter bei größeren Schadensereignissen den Einsatz koordinieren. In diesem Fahrzeug werden die nötigen Führungsmaterialien mitgeführt, und der Funkverkehr an der Einsatzstelle, und mit anderen Organisationen oder Führungseinrichtungen abgewickelt.

 

Die Feuerwehr beschaffte neue Atemschutzgeräte, das es für die über 20 Jahre alten keine Ersatzteile mehr gab. In diesem Zuge wurde auch die Telemetrische Atemschutzüberwachung eingeführt, bei der die Daten über Funk an einen PC übertragen werden.

 

2012

Renovierung des Saales

Die Einrichtung des Saales war durch jahrelangem gebrauch abgenutzt, und durch sichtbare Folgen eines Wasserschadens war es nötig den Saal zu renovieren. Neue Tische und Stühle beschafft, der Boden und die Beleuchtung wurden erneuert. Für Unterrichte steht nun eine Leinwand mit Beamer zur Verfügung. 

 

Die beiden Gemeidefeuerwehren erhielten je ein neues Mannschaftstransportfahrzeug, für die Feuerwehr Rot war dies ein VW Crafter der von der Fa. Schäfer ausgebaut wurde.

50 Jahre

Jugendfeuerwehr Rot

Aktuell

16.01.2017 

Ausbildung Erste Hilfe 19.30 Uhr 

Gerätehaus Rot 

30.01.2017 

Big Fire Liner 19.30 Uhr 

Gerätehaus Rot 

13.02.2017 

Begehung / Übung 19.30 Uhr 

Gerätehaus Rot 

28.02.2017 

Absperrdienst 12.30 Uhr 

Faschingsumzug 

Einsätze

#1  

03.01.2017 / 16:24

Hilfeleistung Hauptstaße

#2  

07.01.2017 / 22:37

Brandalarm Walldorfer Str.

#3  

09.01.2017 / 13:13

Hilfeleistung Hauptstaße